2. Platz in der MU16 Oberliga, viel mehr wäre möglich gewesen…

DSC02804-1 (verschoben) Kopie

…wäre Corona nicht gewesen.

Lediglich 2 Spiele wurden knapp gegen den Bundesliganachwuchs aus Frankfurt abgegeben, welche mit der HTG Bad Homburg die beiden dominierenden Mannschaften der MU16 Oberliga in der Saison 2019/20 waren. Sogar um den Titel des Hessenmeisters wollten die HTG Jungs beim anstehenden Endturnier ein Wort mitreden und selbst die Chancen sich für überregionale und bundesweite weiterführende Meisterschaften zu qualifizieren standen so gut wie noch nie für die HTG.

Totz alledem haben sich Spieler und Team im Basketball, individuell und persönlich weiterentwickelt. Für die tolle Saison erhielten sie von Coach Helmut Wolf nach einem von vielen Athletiktrainings während der Corona-Zeit auf dem Freigelände des PRIMODEUS PARKS (HTG Gelände – Fitnesswiese, Niederstedter Weg 2, Bad Homburg) Silbermedaillen und Urkunden für den 2. Platz in der MU16 Oberliga.

Bereits seit einigen Wochen findet der Trainingsbetrieb in dieser für alle besonderen Zeit ohne Probleme nach den geltenden Hygieneregeln und Anordnungen in der HTG Ballsporthalle des PRIMODEUS PARKS statt. Einige Spieler nutzen die Zeit und arbeiten zusätzlich an Kraft und Athletik im HTG-Eigenen Fitnesstudio „motoricum“ – auch im PRIMODEUS PARK – nach vorgegebenen, individuell angepassten Trainingsplänen.

Erfolgreich für die HTG: Marc Crouzier (Co-Kapitän), Leo Cosic, (Co-Kapitän), Colin Tölke, Vincent Schneider, Gustav Bokemeyer, Laurenz Kowoll, Paul Schimschak, Paul Schröder, Kartal Tepebasi, Deniz Kurnaz, Andreas Gronstedt, Nic Lehmann und Linus Schreiber.