Bundesliga-Damen starten in die Vorbereitung

350x350

Wer die vergangene Woche bei unseren Damen im Training zugeschaut hat, der hat sich sicherlich ein wenig gewundert, denn man hörte nur deutsche Kommandos von Coach und SpielerInnen. Der Grund – derzeit steht das Team mit einer rein deutschen Besetzung in der Trainingshalle. Und so gut wie alles bekannte Gesichter aus dem Verein – Geri Georgieva, Lisa Kämpf, Isabel Gregor, Emma Rhein und Emily Johanns liefen schon in der Vergangenheit für die Falcons auf. Marisa Koopmann ist nach 4 Jahren College zurück in Bad Homburg und Tosca Steinhoff wurde wegen ihrer guten Leistungen in der Regionalliga ebenfalls in den Bundesliga-Kader geholt. Zoe Janovsky muss noch ihr Semester abschließen und wird in Kürze wieder am Trainingsbetrieb teilnehmen. Und die beiden sehr jungen HTG Talente Ida Bokemeyer und Finja Heubel (beide Jahrgang 2006) trainieren ebenfalls fleißig mit der Mannschaft. Damit geht der Weg der Falcons in Bezug auf die Ausbildung deutscher bzw. heimischer Talente weiter seinen Weg.

Aber so ganz ohne Verstärkung geht es natürlich in der Bundesliga auch nicht. Daher wird Laken James in der kommenden Saison wieder das Falcons Trikot überstreifen. Die Amerikanerin, die letzte Saison kurzfristig als Ersatz für Sasha Polishchuk zum Team kam, überzeugte mit ihrer Performance und wird wieder viel Verantwortung auf ihre Schultern nehmen. Mit ihr zusammen kommt Julie Spencer, eine ehemalige College-Teamkollegin von Lisa Kämpf. Mit 186cm Körpergröße und einer sehr guten Athletik ausgestattet, wird sie auf der Forward Position für Wirbel sorgen.

Nerea Garmendia, seit drei Jahren beruflich und privat fest in Frankfurt verankert, wird dem Team berufsbedingt nicht immer zur Verfügung stehen können. Und Leah McDerment muss sich einer Fuß-OP unterziehen, da ihre Beschwerden einfach nicht abklingen. Inwieweit sie nach den Weihnachtstagen wieder zur Verfügung stehen kann wird sich erst zeigen.

„Auch wenn mit Nerea und Leah zwei wichtige Spielerinnen fehlen, so haben wir einen Kader, der vor allem in seiner Zusammensetzung fast identisch mit dem letzten Jahr ist. Die Mädels kennen sich, die Abläufe sind bekannt, wir können auf der Vorsaison aufbauen,“ so Coach Brown.

Noch 6 Wochen bis zum Pokalspiel gegen Alba Berlin und noch 7 Wochen bis zum ersten Saisonspiel. Dazwischen soll es eine Reihe von Testspielen geben. So sieht das Programm unseres Bundesliga-Teams für die kommenden Wochen aus.