HTG Basketballer halten sich mit Fitness Challenge „in shape“

IMG_5086


App hilft den Überblick zu behalten und das Training zu steuern


Zusätzlich zu den mittlerweile üblichen Online Videokonferenzen – mit Athletik- und Yogaeinheiten, Kurzthemen wie Trainingsplanung, mentales Training und Ernährung, abgerundet mit den gut ankommenden online Quizzes – betätigen sich ab Anfang Januar fast 30 Teilnehmer im Ausdauer-, Kraft- und Beweglichkeitsbereich als „Challenge“ in der App Teamfit.


Für verschiedene sportliche Betätigungen gibt es Punkte, die sowohl im individuellen Ranking zählen, als auch zum Team-Ziel – welches in einem bestimmten Zeitraum erfüllt werden soll – hinzugefügt werden. Als Bestätigung muss ein Nachweis als Bild/Screenshot zum jeweiligen Workout hinterlegt werden.


Bereits nach einer kurzen Test- und Findungsphase etablierte sich die App und das System des eigenständigen Trainierens unter Anleitung des Trainers, welcher als Team-Coach in der App den Überblick über die Einheiten und die Belastung der einzelnen Teilnehmer hat und ggf. korrigierend eingreifen kann, der Mannschaften der männlichen U16 und U18, sowie der 1. Herrenmannschaft.

Die drei Erstplatzierten jeder Altersklasse der Challenge erhalten einen kleinen Preis. Dieser kleine Ansporn führt dazu, dass ein Spieler der MU16 die Challenge im Austauschjahr in Neuseeland macht (und unter anderem zum jetzigen Zeitpunkt auf dem ersten Platz liegt) und ein Spieler der Herrenmannschaft etwas früher zur Arbeit geht um danach noch im Hellen Punkte für die Challenge und das Team-Ziel zu sammeln.


Bereits jetzt steht fest, dass die Challenge mit neuen Zielen und Inhalten weitergeführt wird, um die Spieler fit zu halten und Verletzungen vorzubeugen wenn es wieder zum „normalen“ Training in die Halle geht.

Viele Landessportbünde und Kadermannschaften nutzen die App um ihre Mitglieder und Athleten in der momentanen Situation zu motivieren und zu betreuen.