WNBL

Am Sonntag den 19.11. fand das letzte Rückrundenspiel der WNBL statt. Die Rhein Main Baskets wurden um 12uhr in Weiterstadt empfangen. 

Das erste Viertel ging schonmal gut los für die RMB Mädels. Nach fünf Minuten konnte sich eine 15:6 Führung

herausgespielt werden. Diese Führung konnten die Rhein Main Baskets bis zum Ende des Viertels noch zu einem 28:13 ausbauen. Das zweite Viertel ging so weiter wie das erste, es gab gute Verteidigung und ein schnelles Spiel zu sehen. Die Rhein Main Baskets konnten ihre Führung auf 44:19 ausbauen. Doch Weiterstadt antwortete vor der Halbzeit nochmal und verkürzte auf 44:25. Mit der Führung konnten die Rhein Main Baskets zufrieden in die Halbzeitpause gehen und über ein paar taktische Kleinigkeiten sprechen.

Im dritten Viertel war der Korb wie zugenagelt. Die RMB Mädels erspielten sich freie Würfe und Korbleger, doch der Ball wollte sich nicht in den Korb fallen. Als das dritte Viertel vorbei war, wurden nur mickrige 4 Punkte gemacht während Weiterstadt 13 machte. So schrumpfte die Führung zum Ende des dritten Viertels auf 48:38. Das änderte sich zum Glück im letzten Viertel. Mit einem 18:6 Lauf bauten die Rhein Main Baskets ihre Führung wieder aus und holten den Sieg nach Hause. Weiterstadt erzielte zwar nochmal 6 Punkte, aber nach dem Lauf war das Spiel entschieden. Am Ende des Südhessen Derbys hieß der Sieger Rhein Main Baskets mit 68:50.

Nach dem spielfreien Wochenende steht ein wichtiges Spiel an. Am 3.12. kommt der direkte Tabellennachbar Würzburg (3. Würzburg 3:2, 4. Rhein Main Baskets 3:2) nach Hofheim. 

Es spielten: Lena Herrmann (12 Punkte), Louisa Schmidt (10 Punkte), Jule Seegräber (10 Punkte), Sari Cornelius (9 Punkte), Paula Süssmann (8 Punkte), Isabel Gregor (6 Punkte), Lisa Kischel (5 Punkte), Saskia Stegbauer (3 Punkte), Kaya Schicktanz (3 Punkte), Lejla Jugo (2 Punkte) und Nadine Müller.