WNBL siegt und erreicht die Playoffs Süd

weibliche Nachwuchsbundesliga

Am Sonntag den 28.01. fand für die Rhein Main Baskets (mit den HTG Spielerinnen Isabel Gregor und Lejla Jugo)  das letzte Spiel der WNBL Hauptrunde in Hofheim statt. Es musste dringend ein Sieg her um noch Chancen auf einen Playoffs Platz zu haben. Es kam zu einem Showdown gegen den Derby Gegner aus Weiterstadt, die sich die letzten Spiele verbessert habenund nicht zu unterschätzen sind.

Die Weiterstädterinnen erwischten

den besseren Start und erspielten sich nach 5min eine 9:1 Führung. Die RMB Mädels waren wohl noch nicht so richtig wach, doch danach gaben sie ein Lebenszeichen von sich. Bis zum Ende des Viertels verlief das Spiel dann ausgeglichen und mit einem 18:11 für Weiterstadt ging es in die erste Viertelpause. Der Start des zweiten Viertels war auch noch etwas holprig und ausgeglichen, doch dann waren die Rhein Main Baskets wach und konterten mit einem 12:0 Lauf. Mit einer Punkteausbeute von 24:14 im zweiten Viertels, ging es mit einem 35:32 (für RMB) in die Halbzeitpause. 

Nach der Halbzeitpause dominierten die Rhein Main Baskets fast das komplette dritte Viertel. Mit einem 13:3 Lauf erspielten sich die RMB Mädels einen guten Vorsprung. Die letzen 3minuten im dritten Viertel nutze jedoch Weiterstadt um diesen Vorsprung zunichte zu machen. In den letzten 3 Minuten kam die SGW nochmal in fahrt und machte mit einem 9:0 Lauf das Spiel nochmal eng für das letzte Viertel. Im vierten Viertel war die Spannung nochmal groß bei dem kleinen Abstand, doch die Rhein Main Baskets spielten das Spiel souverän zu Ende. Zwar konnten sie sich keinen großen Vorsprung mehr erspielen, aber sie hielten die Weiterstädterinnen immer mit mindestens 4-6 Punkte Unterschied hinter sich. So endete das Spiel mit einem 63:59. 

Da Würzburg das Spiel in Bamberg verloren hatte, konnten die Rhein Main Baskets nun sicher den schönen Satz "Wir sind in den Playoffs!!" sagen. Unser Ziel, die Playoffs zu erreichen, ist geschafft!!

Playoff Gegner im Achtelfinale wird der erstplatzierte aus der Gruppe Süd (TS Jahn München) sein. Spieltermine werden der 25.02. in München und 04.03. in Hofheimsein. 

Wir würden uns auf eine volle Tribüne und viele lautstarke Zuschauer freuen.

Es spielten: Lena Herrmann (17 Punkte), Isabel Gregor (16 Punkte), Jule Seegräber (12 Punkte), Sari Cornelius (8 Punkte), Paula Süsmann (4 Punkte), Finja Rehders (2 Punkte), Saskia Stegbauer (2 Punkte), Lejla Jugo (2 Punkte) und Kaya Schicktanz.