wU11

Früh übt sich wer eine gute Basketballspielerin werden möchte

Getreu diesem Motto ist die wU11 unsere jüngste Mannschaft im Wettbewerb.

Die Fußstapfen in welche die Mädels treten sind riesig, war doch die wU11 der Saison 2013/14 mit dem Gewinn des Hessenpokals (Hessenmeisterschaft) mit sehr starken Einzelspielerinnen und einem tollen Mannschaftsgefüge ausgestattet.
Nach dem altersbedingten Abgang der Leistungsträgerinnen in die U13 lag es in der vergangenen Saison an den verbliebenen Spielerinnen an die Erfolge des Vorjahres anzuknüpfen. Es gelang leider nicht ganz, aber in Anbetracht des kleinen und sehr jungen und unerfahrenen Kaders war das Erreichen der Halbfinalrunde im Hessenpokal mehr als ordentlich.
 
In der kommenden Saison werden die Mädels des Jahrgangs 2005 nun selber von neuen Mitspielerinnen unterstützt, die aus der Mini-Gruppe, der U8 hochgekommen sind. Die spannende Frage ist, wie sich die neuen Mitspielerinnen in die Mannschaft einfügen, denn für viele ist die U11 der Einstieg in die Basketballkarriere.  Wie verkraftet man den Weggang der Leistungsträgerinnen des Jahrgangs 2004? Nun sind die Mädels des Jahrgangs 2005 gefragt.

Im Training steht der Spaß am Spiel im Vordergrund. Gleichzeitig haben der  Aufbau der Mannschaft zu einer zahlenmäßig großen Gruppe Vorrang und natürlich das Spiel mit dem orangen Ball.

Die Trainingsinhalte haben ihre Schwerpunkte im richtigen Umgang mit dem Ball, guter Fußarbeit, Spielübersicht, Zusammenspiel und das Verständnis für das gemeinsame Erreichen des Ziels und werden in Form von  Spielen, Laufschule, Koordinationsübungen und vielen anderen unterschiedlichen Übungen vermittelt.

Trainer Daniel Janson hat also viel zu tun um die neue Mannschaft auf den Spielbetrieb vorzubereiten.

Es spielen: Laura Czarnecki, Jerrine Steinhoff, Lia Glotzbach, Nele Teichelmann, Antonia Vogt, Jora Herf, Gwendolyn Clenshaw, Cleo Michel, Viviana Gajic, Cleo Hechler, Hanna Bohn

Trainer:
Daniel Janson (Tel.: 0160-90286569)

wU13-2 HTG gegen Hanau 39 : 70

Sechs wU11 Mädels und drei U13 Mädels des jüngeren Jahrgangs mussten sich im Spiel gegen Hanau einer 2003er Truppe geschlagen geben. Der Gegner war nicht nur älter sondern auch deutlich größer. Trotzdem spielten die Mini Falcons frech auf und zeigten was sie schon so alles drauf haben. Was ihnen an Größe fehlte machten sie mit Technik wett, nur beim Rebound half das halt nix. So mussten sie sich zwar geschlagen geben bekamen von ihrer Trainern allerdings ein dickes Lob für ihren Einsatz und Kampfgeist.

Es spielten: Jerrine (13), Laura (2), Cleo (8), Antonia (6), Lia (2), Nele (8), Hannah, Vivi, Jora