wU13 - HTG gegen Eintracht Frankfurt 58:59

Manchmal ist der Verlierer ein Gewinner

Am Samstag trafen in der Oberliga wU13 die beiden Teams der Kooperationspartner (WNBL, OW15, 2. DBBL) Bad Homburg und  Eintracht Frankfurt aufeinander. Die Junior Falcons - körperlich zwar unterlegen aber technisch besser - legten los wie die Feuerwehr und ließen sich auch von den deutlich größeren und kräftigeren Spielerinnen der Eintracht nicht aus dem Konzept bringen. Erneut ohne ihre beste Spielerin Paula (leider immer noch krank) lieferten die Mädels ein kämpferisches und tolles Spiel ab, das die Gegner an den Rand einer Niederlage brachte was sowohl bei der Frankfurter Trainerin als auch bei Frankfurter Eltern zu unbedachten (und sportlich nicht korrekten) Handlungen führte.

Trotz der knappen Niederlage waren die beiden Trainer der Falcons hoch zufrieden mit der gezeigten Leistung ihrer Mannschaft, die sich das ganze Spiel lang als Einheit präsentierte. "Die Mädchen sind auf einem sehr guten Weg," so die beiden Trainer. "Wenn man bedenkt, dass die Hälfte des Teams aus Spielerinnen der Jahrgänge 2004 und 2005 besteht und wir somit gegen im Durchschnitt deutlich ältere Spielerinnen antreten, so kann sich die Leistung der Mädels wirklich sehen lassen. Besonders die kämpferische Einstellung aber auch die Freude am Spiel sind unbezahlbare Eigenschaften dieses Teams. Sie lernen aus jeder Niederlage und gewinnen vor allem aus solch knappen Spielen viel Erfahrung. Wir werden noch viel Freude mit diesen Mädels haben!"
Es spielten: Lilli, Selinay, Felicitas, Rika, Laura, Leni, Laura, Zara, Helena, Kimberly