OW15 - Nachwuchs-Falcons gewinnen in Frankfurt

Mit einem deutlichen 68:48 und damit 2 weiteren Punkten kamen die Oberliga U15 Mädels Sonntag Abend aus Frankfurt zurück. Während die Bundesliga-Damen zum Beginn ihres Spiels noch Startschwierigkeiten hatten, legten die Nachwuchsspielerinnen bei der Eintracht auch ohne die erkrankte Paula Dippel gleich richtig los.

Mit guter Verteidigung und vor allem viel Drang zum Korb entschieden sie schon das erste Viertel deutlich mit 17:9 für sich und ließen auch im zweiten Abschnit nichts anbrennen (18:10). Immer wieder gelang es den Homburgerinnen die Angriffe der Eintracht zu stören und mit guter Teamdefense die Bälle zu erobern. Zwar klappte vorne im Angriff nicht immer alles nach Maß, aber auch hier belohnten sich die Mädels mit viel Einsatz im Kampf um die Bälle mit schön herausgespielten Körben.

Die Eintracht begann nach der Halbzeit die Intensität vor allem in der Defense zu erhöhen, was die HTG Mädels aber nicht sonderlich beeindruckte. Vor allem Tessa erwischte einen Sahnetag und brachte endlich das aufs Parkett worauf die Trainer schon lange gewartet haben: Zug zum Korb und mit butterweichem Händchen die Bälle im gegnerischen Korb versenkt. Mit 18 Punkten avancierte damit zur Topscorerin in ihrem Team, dass vor allem durch mannschaftliche Geschlossenheit und Teamgeist begeisterte. Egal wer von den Mädels auf dem Feld war - es wurde leidenschaftlich gekämpft und gespielt. 

"Eine deutliche Steigerung im Teamplay im Vergleich zu den Spielen davor," so die Trainerin. "Die Mädchen waren heute sehr konzentriert und fokusiert, langsam erkennen sie, was sie alles leisten können - vor allem zusammen." 

Für die HTG spielten: Lejla Jugo, Ronja Köhler, Tessa Graebner, Melike Aydin, Felicitas Fischbach, Nomi Asmar, Lilli Ahrens, Julie Mackensen, Helena Simon, Zara Büchel