Oberliga wU15 verliert in Verlängerung gegen Weiterstadt mit 76:80 (31:36)

Ein spannendes Spiel sahen die Zuschauer an diesem Samstag – auch wenn es zu Beginn nicht unbedingt danach aussah. Denn die HTG Mädels begannen sehr unkonzentriert und tranig und ließen so den Weiterstädterinnen einfache Aktionen.

Nach einer Auszeit und etwas lauteren Ermahnung doch endlich Basketball zu spielen rafften sich die Mädels auf und hielten endlich kräftig dagegen. So entwickelte sich ein spannendes erstes Viertel mit leichten Vorteilen auf SGW-Seite (14:17).
Bis zur 16. Minute konnten die SGWlerinnen den Vorsprung auf 8 Punkte erhöhen. Der HTG-Dreier, der dann folgte sowie 2 weitere Feldkörbe ließen den Vorsprung allerdings wieder schmelzen. Die Gäste ließen sich aber nicht abschütteln, sondern spielten weiterhin schöne, schnelle Kombinationen und führten daher zur Halbzeit nicht unverdient mit 5 Punkten (31:36).
Die  HTG Mädels kamen besser aus der Pause, trafen 2 Dreier und kämpfte sich wieder ins Spiel. In der 29. Minute erzielten sie den Ausgleich und kurze Zeit später den Führungstreffer zum 54:55. Doch jetzt hielt Weiterstadt dagegen,  ließ sich durch den Rückstand nicht beirren, kämpfte verbissen weiter und schaffte Sekunden vor dem Ende den Ausgleich zum 71:71 – und damit in die Verlängerung.
Nochmal 5 Minuten, in dem Weiterstadt den Sieg mehr wollte als die Homburgerinnen. Während bei der HTG plötzlich nur noch Einzelaktionen statt fanden spielten die SGWlerinnen ihre eingeübten Spielzüge durch und blieben cool.  Mit 76:80 endete das Spiel mit dem glücklicheren Ende für die SGW.
Viertelergebnisse: 14:17, 17:19, 24:18, 17:16, 5:9