wU17

Spaßfaktor – Wundertüte

Mit der wU17 hat die HTG Basketball-Abteilung das dritte weibliche Jugendteam in der Oberliga am Start. Damit sind wir einer der wenige Vereine, der in allen drei höchsten Jugendspielklassen im weiblichen Bereich in Hessen vertreten ist. Ein weiterer Beweis für die sehr gute Nachwuchsarbeit in unserem Verein.

Der Kader der U17 gleicht einer Wundertüte. Im Grunde genommen ist er mit rund 20 Spielerinnen riesig - allerdings ist gut die Hälfte der Mädchen  auch in anderen Mannschaften unterwegs.

Da wären zum einen die talentierten jüngeren Mädchen aus der wU15, die im älteren Jahrgang ebenfalls Einsatzzeiten bekommen  um Spielpraxis sammeln zu können. Und die Talente des Jahrgangs 1999 und 2000, die neben der WNBL (weibliche Nachwuchsbundesliga) und den Seniorenspielen in der Landesliga und teilweise 2. Bundesliga auch in der Jugend-Oberliga noch auflaufen dürfen – sofern es Zeit und Spielplan erlauben.

Die Abstimmung der Trainings- und Spielpläne stellt somit die größte Herausforderung für die Trainer dar, daher wird das Team sicherlich in den unterschiedlichsten Konstellationen auflaufen. So richtig vorhersagen, wie die Saison laufen wird, kann also keiner. Aber eines ist sicher – der Spaß steht an erster Stelle, denn trotz der unterschiedlichen Leistungsniveaus verstehen sich die Mädels super und wollen einen guten Platz in der Oberliga erreichen. Dafür trainieren sie zusammen mit dem Team der Damen 2 an zwei Tagen in der Woche und nehmen am Athletiktraining teil. Wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen, dann ist auch ein guter Platz im oberen Drittel am Ende der Saison drin.

Im Team: Janina Thielen, Sherry Wang, Chiara Pferdekamp, Rodas Isayas, Antonia Steinhoff, Laura Daudert, Aleksandra Pujevic, Lily Alpmann, Emma Rhein, Tabea Merlevede, Marlene Erbs, Emily Johanns, Eri Akiyama, Carla Mackensen, Ava Mack

Trainer:
Michael Betz (Tel.:0173 6827517)

wU17 HTG gegen BC Marburg 44 : 40 (29:20)

In der Oberliga U17 setzten sich die HTG Mädels gegen Marburg mit einem knappen 44:40 durch und rutschen dadurch in der Tabelle wieder auf Rang 2.

Einen Tag vor dem Spiel sah es noch sehr mau mit der Anzahl der Spielerinnen aus und so wurden kurzerhand 4 Mädels aus der U15 nachnominiert, die sich problemlos ins Spiel der U17 integrierten.

Nachdem man in den ersten beiden Vierteln Marburg ganz gut im Griff hatte (13:11 und 16:9) ließen jedoch nach der Halbzeitpause Konzentration und Einsatz nach und Marburg kam noch mal auf 2 Punkte heran ehe Malou kurz vor Schluss mit einer tollen Aktion den Ball eroberte und beim Zug zum Korb gefoult wurde. Die zugesprochenen beiden Freiwürfe verwandelte sie eiskalt zum Endstand von 44:40.

Beste Werferin bei den Falcons war Ronja aus der U15, die unter dem Korb kaum vom Gegner gehalten werden konnte.

Für die HTG spielten: Ronja (13), Emma (8), Laura (2), Ava, Eva, Eva (2), Ayleen, Marlene (6), Janina (4), Marisa (6) Malou (3)

Oberliga wU17 erfolgreich gegen Vellmar 75:30 (35:15)

Gegen den Liganeuling aus Vellmar hatten die U17 Mädels keine große Mühe. Von Beginn an zeigte das Team Tempobasketball und schönes Zusammenspiel und ließ nur im zweiten Abschnitt die Zügel etwas schleifen. Vor allem die beiden Großen, Marlene Erbs und Emily Johanns hatten unter den Körben leichtes Spiel und holten sich viele Rebounds und leichte Punkte. Viertelergebnisse: 20:4, 15:11, 19.:6, 21:9