Frederik Fischbach bei der Sichtung zur U15 Nationalmannschaft beim DBB Bundesjugendlager in Heidelberg zum Leistungscamp nominiert


Frederik Fischbach (4. von rechts); Bild: HBV/M. Krause

Bundestrainer laden Aufbauspieler der MU16 Oberliga "Junior Falcons" zum DBB-Leistungscamp "zwischen den Jahren" nach Steinbach/Baden ein


Unglücklicher kann eine Endmaßnahme für einen talentierten Spieler beim ersten Höhepunkt seiner noch jungen Karriere nicht laufen - bereits in der Anfangsphase des ersten Turnierspiels landete Frederik Fischbach auf dem Fuß eines Gegenspielers, nachdem er diesem den Ball gestohlen hatte und den Korb attackierte. So konnte er während der folgenden Turnierspiele die Hessenauswahl nicht mehr als Spieler der Startformation, sondern nur noch verletzt von der Bank aus unterstützen. Im Endklassement konnte die Auswahl der Jahrgangs 2002 des HBV den dritten Turnierplatz von insgesamt acht Mannschaften erzielen.

Auf Grund der sehr guten, in den Landesverbandturnieren gezeigten Leistungen von Frederik Fischbach wurde er trotz seiner Verletzung nachträglich von den Bundestrainern, laut Info von HBV Coach M. Krause, zum DBB Leistungscamp eingeladen . Damit gehört er zu den rund vierzig besten Spielern seines Jahrgangs in ganz Deutschland! Im Leistungscamp wird von den Bundestrainern der vorläufige 24er-Kader der U15 Nationalmannschaft gebildet.

Leider fehlt Frederik bei den nächsten Spielen der MU16 Oberliga der HTG Bad Homburg und beim Saisonauftakt der Jugend Basketball Bundesliga. Glücklicherweise stellte sich die Verletzung als nicht so schwerwiegend heraus wie im Vorfeld angenommen. Auf diesem Wege vielen Dank an Familie Fischbach, die mit Ihrem Einsatz vor Ort in Heidelberg für die schnelle ärztliche Versorgung und die für HTG Coach Helmut Wolf erleichternde Diagnose sorgten.

MU16 Head Coach Helmut Wolf: „Gute Besserung an Fredi und natürlich herzlichen Glückwunsch zur Sichtung unter die besten Spieler seines Jahrgangs. Das hat er mit seinem Trainingsfleiß und der tollen Unterstützung seiner Familie verdient! In den letzten Wochen vor dem Bundesjugendlager habe ich ihn durch meine Erfahrungen als ehemaliger Hessenkadertrainer und Trainer diverser Nationalmannschaften gezielt auf die Sichtung vorbereitet und das Training gesteuert. Nun muss Fredi erst einmal wieder gesund werden, bevor ich mit ihm - in Abstimmung mit seiner Familie und den Ärzten - die sportlichen Rehamaßnahmen starte und steuere. Danach wird er sukzessive wieder ins Training und den Spielbetrieb eingeführt und Schritt für Schritt für das DBB Leistungscamp vorbereitet werden. Mal schauen, wohin es für Fredi noch gehen kann. Die Basketballabteilung der HTG Bad Homburg ist stolz einen talentierten Spieler auf seinem zukünfigen, basketballerischen Lebensweg begleiten und ausbilden zu können und bedankt sich für das Vertrauen.“

Frederik Fischbach (4. von rechts); Bild: M. Krause