U16-1

MU16 Junior Falcons qualifizieren sich beim ersten Anlauf für die Oberliga

Nach der Teilnahme als MU14 (Jahrgänge 2003), bzw. MU16 (Jahrgänge 2002) bei den vergangenen Hessenmeisterschaften folgt nun der nächste Entwicklungsschritt. Aktuell befindest sich das Team um Coach Helmut Wolf bereits in der Saisonvorbereitung: Die Spieler arbeiten bis zu den Sommerferien individuell an Stärken sowie Schwächen und die Grundlagen in Offense und Defense werden gelegt, bzw. weiterentwickelt. Für die Sommerferien bekommt jeder Spieler einen Trainingsplan um die Grundlagen im athletischen und technischen Bereich zu schaffen. Nach den Ferien liegt der Schwerpunkt im technischen, individual- und gruppentaktischen Spiel, bevor Mitte September die Oberligasaison beginnt. Da dieses Jahr die Sommerferien relativ früh beginnen, steht der Mannschaft nach den Ferien genügend Zeit zur Saisonvorbereitung inklusive Testspielen oder Turnier zur Verfügung.

Die Mannschaft wird dann ein etwas anderes Gesicht haben, legen doch einige Spieler ein Auslandsjahr ein und stehen damit fast die ganze Saison nicht zur Verfügung. Es stehen als wiederum viele neue Herausforderungen für die Saison 2017-18 vor der Tür...

Coach Helmut Wolf: „Wieder eine solide und letztlich ungefährdete Qualifikation für die höchste Jugendspielklasse des Bundeslandes. Das langfrsitig angelegte Vereinskonzept trägt Früchte und zeigt Kontinuität. Mein Ziel für diese Altersklasse ist, jeden Spieler und damit das Team peu-a-peu weiterzuentwickeln. Wir haben noch einige, hoffentlich erfolgreiche, Jahre im Jugendleistungsbereich vor uns. Kurzfristig gilt es die Leistung zu stabilisieren, langfristig weitere Plätze in der Tabelle gut zu machen.“

Für die HTG spielten: Filip Simic (Co-Kapitän), Ali Jabbari (Co-Kapitän), Kaan Töre, Vasja Hafner, Paris Wichterich, Enes Jugo, Samuel Backmann, Luke Hesse, Boyan Totev, Jonas Carl und Ben Wagner.

Training: MO 19.00 – 20.30 Uhr KFG

MI 19.00 – 20.30 Uhr FERI Sportpark

Trainer: Helmut Wolf (Tel.: 0157 71576125)

HTG MU16 "pflügt" durch die Oberligaqualifikation

HTG MU16 siegt in Quali im heimischen FERI Sportpark und spielt zum dritten Mal in Folge in Hessens höchster Jugendspielklasse

HTG - SG Hausen/Ts. 71:37 (31:17)
HTG - TS Aschaffenburg 91:22 (53:9)
HTG - ACT Kassel 71:38 (38:13)

Mit guter Verteidigung und einer variablen Offense siegte die MU16 von Head Coach Helmut Wolf um die Co-Kapitäne Julian Naumann und Henrik Kalusche souverän in der ersten Qualifikationsrunde. Zum insgesamt dritten Mal in Folge qualifiert sich die Mannschaft, allerdings zum ersten Mal mal im ersten Versuch, für die hessische Oberliga. Nach der fast sensationellen Bronzemedaille bei den vergangenen Hessenmeisterschaften folgt nun der nächste Entwicklungsschritt. Nun beginnt bereits die Saisonvorbereitung: Die Spieler arbeiten individuell an Stärken sowie Schwächen und die Grundlagen in Offense und Defense werden gelegt, bzw. weiterentwickelt.

Foto: S. Hesse-Hunter

Männliche U16 der HTG Bad Homburg gewinnt bei den Hessenmeisterschaften die Bronzemedaille

 

 

Zufrieden, mit dem dritten Platz und einer Medaille im Gepäck kehrten die "Junior Falcons" von den Landesmeisterschaften in Lich zurück.

Nachdem sich die männliche U16 Mannschaft von Head Coach Helmut Wolf sich im letzten Spiel denkbar knapp für die Hessenmeisterschaften qualifizieren konnte, stand ein Wochenende später schon das Endturnier in Lich an.

Im ersten Turnierspiel am Samstag stand den HTG Youngstern der Gastgeber und Hauptrundenmeister TV Lich gegenüber. Mit reifer Spielanlage und dem Heimvorteil im Rücken konnte Lich sich, nachdem die HTG einen guten Start erwischte – Florian Dietrich konnte sich mehrmals unter dem Korb durchsetzen, Punkt um Punkt bis zur Halbzeit absetzen und ihrem Favoritenstatus gerecht werden (43:34). Auch nach der Halbzeit gab sich der TV Lich keine Blöße und vergrößerte den Punkteabstand in den zweistelligen Bereich. Mit wichtigen Punkten des sehr gut aufgelegten Kapitäns Julian Naumann verkürzten die Jungs aus Bad Homburg am Ende des dritten Viertels auf 55:53. Die gute Leistung der HTG fand bis Mitte des dritten Viertels eine Fortsetzung, allen voran setzten Jan Jantzen und Daniel Ostojic offensiv Akzente, während Henrik Kalusche die Defensive dominierte und viele Ballgewinnen verzeichnete. Allerdings konterte der TV Lich mit schwierigen 3-Punkte Würfen und hatte wenige Sekunden vor Schluss Ballbesitz. Mit einem fast unmöglichen 3er weit hinter der Linie und gegen Verteidigung schickten die Gastgeber das Spiel in die Verlängerung. Die jungen HTG Basketballer ließen sich davon nicht schocken, behielten die Nerven und Florian Dietrich, sowie vor allem an diesem Tag Julian Naumann mit wichtigen Würfen sorgten in der Extraspielzeit für die Entscheidung zu Gunsten der HTG. Das lag auch an der stabilen Team-Verteidigung, die im zweiten Spielabschnitt, sowie in der Verlängerung den Ausschlag für den Underdog gab. Ein Sonderlob vom Trainer erhielt Robin Romberg, der sich während seines Einsatzes sich voll reinhängte und für wichtige Entlastungspunkte sorgte. Somit war die Turnierüberraschung perfekt und die Freude bei der Mannschaft und den vielen mitgereisten Eltern und Anhängern aus Bad Homburg groß.

Weiterlesen: Männliche U16 der HTG Bad Homburg gewinnt bei den Hessenmeisterschaften die Bronzemedaille

MU16 qualifiziert sich für die Hessenmeisterschaft

Foto copyright: D. Jantzen 
 
Riesenerfolg für die Oberligamannschaft der HTG Bad Homburg mit Herzschlagfinale im letzten Saisonspiel
 
"Do or die" hieß es im letzten Saisonspiel der "Junior Falcons" letztes Wochenende im FERI Sportpark gegen den BC Darmstadt. Nur mit einem Sieg ist man unter den besten vier Mannschaften in Hessen und gleichzeitig für das Endturnier qualifiziert.
 
Im ersten Viertel sah es gar nicht gut für die Hausherren aus: Viele einfache Punkte wurden liegengelassen und die Gäste aus Darmstadt trafen sicher, vor allem aus der Distanz.

„Junior Falcons“ spielen in der MU16 Oberliga eine gute Rolle

Nach guter Entwicklung in der Hinrunde noch Chancen aufs Hessenfinale

Mit einer ausgeglichenen Bilanz finden sich die Jungs der Altersklasse U16 um Head Coach Helmut Wolf im breiten Mittelfeld der höchsten hessischen Jugendspielklasse wieder.

Die Mannschaft um Kapitän Julian Naumann und Topscorer Florian Dietrich hatte viele enge Spiele und versucht in der Rückrunde diese zu gewinnen und einen weiteren Schritt in der kontinuierlichen Entwicklung zu machen. Die große Stärke des sehr jungen Teams – 9 Spieler gehören dem jüngeren Jahrgang an - ist die mannschaftliche Geschlossenheit. In der „starting-five“ finden sich zudem Henrik Kalusche, der defensiv und offensiv diese Spielzeit mehr und mehr Akzente setzt und auf der großen Position Daniel Ostojic, der gut in der Mannschaft aufgenommen wurde und die nötige Physis unter den Körben mitbringt, wieder. Abwechselnd starten Jan Jantzen und James Wang, die immer besser in die Saison kommen und ihre Stärken sehr gut in den Dienst der Mannschaft stellen können. Auf den weiteren Positionen spielen Fabian Fischbach, Fabian Thielen und Arne Keßler, welche von der Bank kommend die Intensität hoch halten immer besser ihre Rollen ausfüllen und damit der Mannschaft weiterhelfen. Philip Kara wird zunehmend sicherer und sorgt dafür das Spieltempo hoch zu halten, während sich Robin Romberg nach längerer Verletzungspause wieder mit viel Training in die Rotation spielt.

Weiterlesen: „Junior Falcons“ spielen in der MU16 Oberliga eine gute Rolle