U18

HTG MU18 qualifiziert sich nach "Quali-Marathon" in der Oberliga

 

Als letztes von insgesamt drei männlichen Jugendteams der HTG Bad Homburg sichert sich die Mannschaft von Helmut Wolf ebenfalls den Startplatz in der Oberliga.

Nach den Hessenmeisterschaften ist vor der Quali: Obwohl die Mannschaft in der vergangenen Saison die Vize-Oberligameisterschaft erreichte, sich im zweiten Jahr in Folge für die Landesmeisterschaften qualifizieren konnte, sowie die viertmeisten Punkte im Ranking der besten MU18 Mannschaften in Hessen vorweisen konnte – ein Produkt der sehr guten und kontinuierlichen Jugendarbeit der HTG BadHomburg der letzten Jahre – schickte der Verband die Mannschaft trotzdem in die Quali, welche letztlich erfolgreich war.  Nun gilt es im Training bis zu den Sommerferien die Grundlagen für die harte Saison 2017-18 in der Oberliga zu legen. Was die neue Spielzeit bringt ist schwer zu sagen. Die HTG Bad Homburg tritt nur mit einem Spieler des älteren Jahrgangs 2000 an, alle anderen Spieler gehören dem jüngeren Jahrgang 2001 oder gar den Jahrgängen 2002 und 2003 an. Primäres Ziel ist die Anpassung der Spieler im athletischen und mannschaftstaktischen Bereich in der neuen Altersklasse um eine gute Grundlage für den Übergang ins Erwachsenenalter zu legen.

Wie auch bei der MU16 legen einige Spieler ein Auslandsjahr ein und fehlen damit fast die komplette Saison. Deshalb ist ein Saisonziel zu definieren äußerst schwierig. Nach wie vor ist die individuelle Förderung der einzelnen Spieler einer der wichtigen Punkte.

Coach Helmut Wolf: Herzlichen Glückwunsch meinen Spielern zur erneuten Qualifikation. Nach einer langen und kräftezehrenden Qualifikation werden die Sommermonate dazu genutzt die Spieler athletisch und körperlich auf die kommende Saison vorzubereiten.“

Es spielten für die HTG Bad Homburg: Julian Naumann (Kapitän), Frederik Fischbach (Co-Kapitän), Jan Jantzen, Fabian Thielen, Mart Roerdink, Fabian Fischbach, James Wang, Julian Bozic, Kaan Töre, Henrik Kalusche, Arne Keßler, Philip Kara und Paris Wichterich

Trainingszeiten: MO 19.00-20.30 Uhr KFG obere Halle

MI 19.00 – 20.30 Uhr FERI Sportpark

Trainer: Helmut Wolf (Tel.: 0157 71576125)

Sebastian Lübeck (mobil: 0176-83134666)

Erstmals qualifizieren sich drei männliche Teams (MU14, MU16 und MU18) der HTG Bad Homburg für die höchste Jugendspielklasse Hessens!

HTG MU18 qualifiziert sich nach "Quali-Marathon" in der 3. und letzten Qualifikationsrunde am Pfingstmontag in Hanau für die Oberliga - 4. Oberliga Teilnahme in Folge!

Nachdem sich die MU16 von Coach Helmut Wolf in der ersten, die MU14 der Coaches Damjan Mitrovic und Jan Bokemeyer in der zweiten Qualifikationsrunde für die Oberliga qualifizieren konnten, musste die MU18 in die „Verlängerung“. Das Team um die Co-Kapitäne Julian Naumann und Frederik Fischbach qualifizierte sich als Turniersieger am letzten Montag in Hanau und bezwang die Mannschaften der TG Hanau, MTV Gießen und SKG Rossdorf jeweils mit mehr als 15 Punkten im Schnitt. Beachtlich dabei ist, dass die junge Mannschaft um Coach Helmut Wolf nur mit einem Spieler des älteren Jahrgangs, der zudem erst vor zwei Jahren mit Basketball begonnen hat, und mit vielen Spielern des jüngeren MU18 Jahrgangs (Jhg. 2001) und sogar mit Spielern der Jahrgänge 2002 & 2003 die Quali erfolgreich gemeistert hat. Ein besonderer Dank geht an Frederik Fischbach und seine Familie, der extra vom U15 Lehrgang der Nationalmannschaft am Samstag und Montag zu den Qualiturnieren kam und als einer der Leistungsträger das Team zum Erfolg führte. Auf diesem Weg auch ein „Danke“ an den DBB und U15 Bundestrainer Kay Blümel für die Freistellung und die reibungslose und unkomplizierte Kommunikation.

Weiterlesen: Erstmals qualifizieren sich drei männliche Teams (MU14, MU16 und MU18) der HTG Bad Homburg für die...

Der erste Sieg

Am Samstag konnten die U18 Jungen ihren ersten Sieg verbuchen: Zu Haus gewann die HTG gegen Makkabi Frankfurt mit 58 zu 44.

Beide Teams waren nur in Teilstärke am Start - die HTG  konnte mit 7 Spielern antreten, Makkabi brachte nur 5 Spieler mit.

Durch kontrolliertes Spiel und gute Defensive, die schon in der Vorwoche gegen Riedberg funktioniert hatte, wollten die Homburger die Chance auf den Sieg wahrnehmen.

Weiterlesen: Der erste Sieg