Der erste Sieg

Am Samstag konnten die U18 Jungen ihren ersten Sieg verbuchen: Zu Haus gewann die HTG gegen Makkabi Frankfurt mit 58 zu 44.

Beide Teams waren nur in Teilstärke am Start - die HTG  konnte mit 7 Spielern antreten, Makkabi brachte nur 5 Spieler mit.

Durch kontrolliertes Spiel und gute Defensive, die schon in der Vorwoche gegen Riedberg funktioniert hatte, wollten die Homburger die Chance auf den Sieg wahrnehmen.

Ein guter Start im 1. Viertel mit Punkten nach schnellem Angriff sorgte für die Führung, die im gesamten Spiel nicht abgegeben wurde. Im zweiten Viertel glänzte Niklas Winter und man konnte den Vorsprung auf 14 Punkte ausbauen. Dabei profitierte die HTG auch vom 4. Foul des stärksten gegnerischen Spielers in der 13. Minute, der in der Folge defensiv etwas zurückhaltender wurde. Im Gegenzug funktionierte die Homburger Verteidigung mit starker Defensiv-Leistung von Daniel Fröhlich und Tim Siems und hielt den Gegner bei 15 Punkten zur Halbzeit.

Das dritte Viertel begann mit aus Sicht der Homburger gut, der Vorsprung wurde auf 18 Punkte ausgebaut, aber dann erlaubte man sich Nachlässigkeiten und Makkabi verkürzte mit einem 11:1 Run die Führung auf 8 Punkte. Mit Ruhe und Übersicht durch den Spielaufbau von Jonas Schädlich, einer guten Leistung am Korb durch Beat Weichsler und einigen gelungenen Aktionen von Bojan Markovic konnte zum Ende der 14-Punkte Abstand wieder hergestellt werden.

„Eine gute Mannschaftsleistung, vor allem in der Verteidigung, hat uns zum Sieg geführt – wir merken deutlich, dass das Team mit jedem Spiel besser wird. Weiter arbeiten werden wir am Angriff und unseren Rebounds“, so das Resümee der Trainer.  

Es spielten: Niklas Winter (12), Jonas Schädlich (9), Bojan Markovic (8), Tim Siems (7), Beat Weichsler (20), Oliver Wangler, Daniel Fröhlich (2).