MU 18 Versöhnlicher Jahresabschluss

Mit einem Sieg belohnten sich die Jungen der MU18 zum Jahresabschluss am Sonntag in der Feri-Halle. Im Nachholspiel gegen TuS Griesheim gewann das HTG Team 63:47 gegen einen wurfstarken aber körperlich unterlegenen Gegner.

Auch wenn das Ergebnis deutlich war, war das Spiel recht ausgewogen bis zum letzten Viertel. Der Start war verhalten, die Homburger nutzten körperliche Vorteile vor allem über Beat Weichsler, den die Griesheimer oftmals nur durch Fouls stoppen konnten. Auf der Gegenseite fielen die ersten Dreier und zeigten Griesheims Stärke. Mit 2 Punkten Vorsprung für die HTG ging es in die Pause. Das 3te Viertel war ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich absetzen. Griesheims Center und bester Spieler bekam sein 4.Foul, was den Spielverlauf der zweiten Halbzeit zu Gunsten der Homburger beeinflusste.

Das 3.Viertel begannen die Homburger kämpferisch. Damit kam mehr Bewegung und Dynamik ins Spiel; es wurden Fast Breaks gelaufen, wobei Bojan Markovic mit weiten Pässen auf den schnellen Niklas Winter glänzte und Niklas sicher 6 Punkte hintereinander zur 38-29 Führung verbuchen konnte. Einige Nachlässigkeiten in der Verteidigung in den letzten Minuten des Viertels ließen den Abstand auf 5 Punkte zurückgehen, aber motiviert und siegeswillig gingen die Homburger ins vierte Viertel. Mit Körben vom jetzt warm-gespielten Erik Hofmeyer und Niklas Winter, die beide die Hälfte ihrer je 12 Punkte im 4. Viertel machten, ging es schnell auf den 11-Punkte Abstand vom dritten Viertel. Die Griesheimer hatten zwar noch 2 erfolgreiche Dreier, aber die kompakt stehende Verteidigung, mit einigen Blocks vom großen Beat, lehrbuchmäßiger Help-Side Verteidigung durch Max Engelhardt, Colin Hafer oder Philipp Goedecke, mit Ballgewinnen durch Jonas Schädlich oder Bojan Markovic ließ nicht mehr als 10 Punkte im Viertel zu.  Und vorn lief es auf Grund der Taktik des Gegners, unsere Angriffe früh zu stoppen, auf ein Freiwurf-Werfen hinaus. 14 Freiwürfe in den letzten 3 Minuten trugen immerhin 9 Punkte zu den 21 Punkten des Viertels bei.

„Wieder eine gute Mannschaftsleistung, vor allem in der Verteidigung. Schön, die Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte zu sehen, als die Jungen die geforderte Bewegung im Angriff umsetzten. Wir haben uns von Beginn der Saison bis heute bei jedem Spiel gesteigert –so soll es auch in 2016 weiter gehen“ wünschen sich die Trainer.

Es spielten: Bojan (12), Niklas(12), Philipp, Jonas (8), Erik (12), Max E. (2), Colin (4), Beat (13)