Damen 2 vor Aufstieg in die Oberliga

Die HTG Landesliga Damen holen sich das Endspiel nach Hause

Ein schweres Spiel stand am Samstagabend für die zweite Mannschaft der HTG auf dem Plan. Als Tabellenzweiter musste ein Sieg gegen den Tabellendritten FTG Frankfurter her, um die Chance auf den Aufstieg aufrecht zu erhalten. Das Hinspiel ging mit 70 zur 62 an die HTG.Ein knappes Ergebnis, das vor allem in der Defense entschieden wurde.

 

Und so sollte es auch im Rückspiel kommen. Das Spiel begann sehr nervös und Die HTG tat sich schwer gegen die großen Frankfurterin, die 40 Minuten lang Zonen Verteidigung spielten. Viele Fehlpässe und zu späte Verteidigungsaktionen brachte die HTG schnell in Rückstand und in Foulprobleme. (17-7  1. Viertel)

Bei Frankfurt lief alles über die sehr starke Centerspielerin Yolovska die es irgendwie auszuschalten galt. Nach einer Ansprache von Coach Muhler fingen die HTG Damen im zweiten Viertel endlich an zu kämpfen. In der Defense setzte man FTG mit einer Ganzfeld Presse unter Druck und brachte den Gegner so zu schlechten Korbaktionen. Einige Ballgewinne und schnelle Spielzüge wurden erfolgreich abgeschlossen. Das Spiel wurde nun sehr hitzig und mit 32 zu 26 kämpfte sich die HTG in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit sahen die gut 30 mitgereisten Zuschauer nun ein absolut siegeswilliges HTG Team. Mit der lautstarken Unterstützung im Rücken wurde um jeden Ball gefightet.

Frankfurt wurde durch den ständigen Druck der Verteidigung langsam müde und so gelang in der 29. Minute endlich der Ausgleich zum 40- 40. Anschließend sogar die erste Führung im Spiel 40-42. Das Viertel endete jedoch mit einer knappen FTG Führung 45 zu 43. Ein weiterer schneller Korb von der FTG ließ den Rückstand wieder größer werden 47 zu 43 (31. Minute) doch ab jetzt spielte nur noch die HTG.

Mit einem 10-0 Lauf (32. bis 36. Minute) stellten die Mädels die Weichen endlich auf Sieg. (47-52) Doch die FTG kam noch einmal durch zwei Freiwürfe und einen Feldkorb auf 51-54 heran (37. Minute).

Homburg gab jetzt nochmal Gas und mit weiteren sechs Punkten in Folge sicherten sie sich den Sieg und somit das Endspiel um den Aufstieg am kommenden Samstag um 18:00 Uhr zu Hause gegen den TV Langen.

Fazit von Coach Markus Muhler:

„Das 1. Viertel sollten wir einfach vergessen und uns über die anderen 3. Viertel freuen, welche wir alle gewinnen konnten. Ab dem 2. Viertel war das Team fokussierter und konnte die Ballverluste Stück für Stück reduzieren, wodurch die FTG Damen ein ums andere Mal Schwierigkeiten bekamen. Das Team ist durch die letzten Spiele mental gewachsen und präsentierte sich offensiv und defensiv wesentlich stabiler und ruhiger. Die FTG Damen haben uns alles abverlangt und zeigten eine tolle Teamleistung. Nun kommt es zum Entscheidungsspiel gegen Langen und dem Erreichen unseres Ziels: Aufstieg!

Ich kann meinem Team nur danken für die Leistung und dass sie sich nun belohnen können für die tolle Saison. Auch ein großes Dankeschön an alle Spielerinnen welche bei dem Spiel nicht im Kader standen. Jede Spielerin hat ihren Teil zu diesem Erfolg beigetragen.

Wir freuen uns am Samstag den 18. März um 18:00 Uhr auf viele Zuschauer die uns lautstark unterstützen.“

Krentz 19 (0/0) 3 Dreier; Drape 13 (6/5); Haux 7 (6/5); Geier 4 (2/0); Hutterer 3 (1/1); Skiera 2 (0/0); Steinhoff 6 (6/4); Streusel 2 (2/0); Bargon 4 (2/0); Wick 0 (0/0)