Oberliga-Damen überwintern auf Platz 2

Oberliga Damen gewinnen im letzten Spiel des Jahres und festigen Platz 2.

Ohne die verletzte Sarah Scheibinger, dafür aber mit jeder Menge Nachwuchstalent fuhren unsere Oberliga-Damen am Sonntag nach Hochheim zum letzten Spiel des Jahres. 
Die Damen mussten auch auf Coach Geri verzichten (spielte in Würzburg mit dem Bundesliga-Team), hatten aber mit 12 Spielerinnen und Co-Trainerin Liz ausreichend Potenzial mit dabei. Die Devise war, von Beginn an schnell und aggressiv zu spielen und sich nicht dem Gegner anzupassen. Mit einer stets ausgewogenen Mischung aus erfahrenen Spielerinnen und jungen Wilden auf dem Feld setzten sich die HTG Damen Stück für Stück ab - auch wenn nicht immer alles so klappen wollte wie es sollte.  
Rookie Melike Aydin bekam ihre ersten Oberliga-Minuten und glänzte durch schönes Anspiel auf Centerin Sarah Geier, die vor allem im letzten Viertel schöne und erfolgreiche Aktionen hatte. Während Emily Johanns die verletzte Sarah Scheibinger mehr als würdig vertrat (mit 14 Punkten Topscorerin), waren es vor allem die Routiniers Melle Streusel und Becci Bargon, die gut Regie führten und immer die richtigen Antworten auf dem Feld parat hatten. Nach langer Verletzungspause war auch Emma Rhein wieder an Bord und konnte sowohl durch gute Verteidigung als auch im Angriff glänzen. "Heute haben alle Spielerinnen viel zum Sieg beigetragen", so Coach Liz Rhein. "Jede, die auf dem Feld stand war heute gefährlich und somit waren wir als Team schwer auszurechnen. Hat Hochheim die eine Scorerin von uns härter verteidigt waren einfach 1-2 andere zur Stelle." Diese Ausgeglichenheit führte am Ende zu einem ungefährdeten 65:46 Sieg. 
Damit überwintern die Damen auf dem 2. Tabellenplatz, punktgleich mit Wiesbaden und Groß Gerau, allerdings mit einem Spiel weniger (das Marburg Spiel wurde letzte Woche wg. des schlechten Wetters abgesagt) und wünschen allen Fans und Freunden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Es spielten: Sarah Geier, Julia Wick, Melanie Streusel, Rebecca Bargon, Claudia Haux, Nadine Hutterer, Arianna Zangrossi, Emily Johanns, Tosca Steinhoff, Emma Rhein, Eri Akiyama, Melike Aydin