Landesliga Damen erneut erfolgreich

01_IMG_4902

Nur zu siebt und auch noch auswärts…

Infekte, dienstliche Abwesenheit und ein Parallelspiel der Damen 2: mit ausgedünntem Kader reiste man am Samstag zum Auswärtsspiel nach Weiterstadt. Das Ziel war, die Kräfte einzuteilen und trotzdem eine ordentliche Leistung über 40 Minuten zu bringen. Die zahlenmäßig gut besetzten Weiterstädterinnen liefen mit 12 Spielern auf, von denen auch einige Nachwuchskräfte in der Regionalliga mitspielen.

Von Beginn an ließ man jedoch nichts anbrennen, markierte die ersten Punkte und ließ kaum gegnerische Würfe zu. So stand es nach dem ersten Viertel 11:3 und zur Halbzeit 25:12 für Bad Homburg. Einzig die Freiwurfausbeute von 46% war schwach, vor dem Hintergrund der personellen Situation jedoch ein wenig verständlich.

In Durchgang zwei startete man dann sehr konzentriert und baute die Führung mit einem 10:0-Lauf auf 35:12 aus. Die Systeme funktionierten, die Abstimmung gelang und so stand es nach drei Vierteln bereits 49:22. Auch im letzten Abschnitt ließ man nicht nach und schloss viele Fast Breaks erfolgreich ab, was sich letztlich im Endergebnis von 70:31 wiederspiegelte. „Der gute Auftritt, den wir uns vorgenommen hatten, ist gelungen“, so Coach Drape. „Aber wir werden nicht immer so wenig Gegenwehr haben. Das nächste Spiel ist immer das Schwerste.“ Am Sonntag, den 27.10.2019 (16:00 Uhr) empfängt die HTG zuhause den Mit-Aufsteiger BC Neu-Isenburg.

Spieler und Punkte: Drape 21 (1), Schröder 13, Haux 12, Ettlich 11 (1), Beising 7 (1), Guresevic 4, Akkalay 2.