Mu16-2: In den letzten 5 Minuten….

…entschieden die HTG-Jungs das Sonntagsspiel in Sulzbach für sich und gewannen 62:73.
Gustav und Linus verletzt, Mario und Paul anderweitig unterwegs – Vincent mit lädiertem Daumen, Colin nach 2-wöchiger Krankheit das erste Mal wieder in einer Halle. Das klingt etwas nach Ausrede, ist aber auch keine Erklärung für den schwachen Start ins Spiel, bei dem die Jung-Falken das Konzepts des „Ball in den Korb werfen“ kollektiv aus den Köpfen verbannt hatten.
Nach 9 Minuten standen ganze 3 Punkte für die HTG auf der Anzeigetafel, aber 11 für den Gegner. Die Defensive funktionierte einigermaßen, aber offensiv spielt das Team langsam, ideenlos und unkonzentriert. 6 Punkte dann in 2 Minuten durch Max und Justus brachten uns zum 1. Viertel auf 5 Punkte heran. Aber das zweite Viertel ging leider so weiter wie das 1. Viertel angefangen hatte, zwar ein kleiner Zwischenspurt zu Beginn, dann 5 Minuten Offensiv-Pause, dann wieder ein paar Pünktchen. So lag das HTG Team zur Halbzeit mit 22:31 hinten- der Score spricht Bände.
Dann endlich wurde es besser – die Jungs begannen wieder zum Korb zu ziehen, individuelle Überlegenheiten auszunutzen und hatten mit Justus, der einen brillanten Tag hatte, einen mentalen Anführer: 13 Punkte im 3. Viertel, darunter zwei „Dreier“ brachten Schwung ins Homburger Spiel. Auch Deniz hatte einen starken Auftritt und so verringerte sich der Abstand auf 2 Punkte zum Ende des dritten Spielabschnitts. Dann waren es Colin und Laurenz, die der HTG die (knappe) Führung in der 35. Minute brachten. Und die letzten 5 Minuten spielte die HTG: 13 Punkte durch Fastbreak, Punkte am Korb und dazu gute Verteidigung, die dem Gegner nur noch 2 Körbe erlaubte. So hätte es eigentlich schon deutlich früher laufen können…..
Glückwunsch an alle für die starke Leistungssteigerung mit der das Spiel noch gedreht werden konnte ! Es spielten: Justus, Paul, Dietrich, Vincent, Kanto, Deniz, Kartal, Maximilian, Laurenz, Colin.