Regio-Damen holen ersten Sieg

Da2

Nach der schmerzhaften Niederlage am ersten Spieltag gegen den BC Marburg holte sich das stark verjüngte Team von Coach Geri am zweiten Spieltag auch ohne die erkrankte Zoe Janovsky eindrucksvoll einen Sieg beim BC Darmstadt. Wollten gegen Marburg die Würfe nicht fallen so fanden sie diesmal gut herausgespielt ihr Ziel. Auch die Verteidigung der HTG Damen war in weiten Teilen stark verbessert. „Wir hatten eine gute Trainingswoche,“ so Coach Geri. „Die Integration der jungen Nachwuchsspielerinnen dauert halt seine Zeit, aber man kann sehen, wie sie sich von Woche zu Woche weiter entwickeln und sich immer besser einfügen.“

Darmstadt machte die ersten Punkte, danach die HTG Damen 9 und dieser Vorsprung blieb bis zum Ende des ersten Viertels bestehen. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Homburgerinnen dank einer bärenstarken Leistung von Emma Rhein und Sarah Scheibinger den Vorsprung weiter ausbauen, dennoch blieb Darmstadt in Schlagdistanz und ließ sich nicht abschütteln. Auch nach der Halbzeitpause spielten die Teams auf Augenhöhe, jede Mannschaft hatte zwischendurch einen kleinen Run, der jedoch sofort wieder beantwortet wurde. Mit 9 Punkten Vorsprung gingen die HTG Damen in den letzten Spielabschnitt in dem sie dann noch eine Schippe in der Verteidigung drauf legten, erst einen 7:0 Run und dann noch einen 8:0 Run auf das Parkett zauberten – damit war der Widerstand von Darmstadt gebrochen. Mit 67:50 holten sich die Homburgerinnen die ersten Punkte in der noch jungen Saison.

„Es war eine tolle Mannschaftsleistung,“ sagte Coach Geri nach dem Spiel. “ Jede hat mit Leidenschaft gekämpft und dem Team geholfen. Ich freue mich über die Entwicklung dieser Mannschaft, von der wir mit Sicherheit noch viele tolle Spiele sehen werden.“