Regio Damen mit weiterem Sieg!

a0478726-8031-40fe-bade-844a7d699099

Auch gegen den ASC Mainz holten sich das junge Team von Coach Geri zweit Punkte. Zwar fehlten die beiden erfahrenen Spielerinnen Sarah Scheibinger und Melanie Streusel sowie die erkrankten Tosca Steinhoff, doch das Team ließ sich dadurch nicht beirren. Auch nicht von der Tatsache, dass der ASC mit 6 Spielerinnen aus dem Bundesligakader auflief (auf HTG Seite waren es 3). Der ASC musste gewinnen, um sich von den Abstiegsplätzen abzusetzen, doch die HTG Mädels hielten stark dagegen.

Und die HTG startete stark durch Punkte von Emily Johanns und Jordis Wächter (war mit 21 Punkten wieder Topscorerin des Teams). Auf Seiten der Mainzer waren es Antonia Filipova und Maike Datz, die der HTG Probleme bereiteten. Zwar gab es auf HTG Seite vor allem im ersten Viertel einige, der Nervosität geschuldet Fehler die veränderten, dass sich die Falcons weiter absetzen konnten, doch auch auf Mainzer Seite wollte es nicht so recht laufen. Immer wenn sich ein Team etwas absetzen konnte, holte das andere Team wieder auf. Es gab ein ständiges Hin und Her mit einer leichten Führung für die HTG Truppe zur Halbzeit.

Aus der kamen die jungen Falcons dann viel besser heraus. Die Wurfquote wurde besser, die Mädels trauten sich mehr zu, der Ball lief mehr und in der Verteidigung wurde eine Schippe drauf gelegt. Immer wenn Mainz zur Aufholjagd blies hatten die HTG Youngster eine passende Antwort – und ließen im letzten Spielabschnitt sogar nur noch 5 Mainzer Punkte zu. Mit 63:56 holte sich die Geri-Truppe den Sieg und steht weiterhin auf Platz 2.