Saisonabschluss mit „Aufstiegsessen“

IMG_1338

Erste Herrenmannschaft beschließt Erfolgssaison(s)


Zwei Aufstiege in Folge, Meister, Durchmarsch in die Landesliga. So lautet die eindrucksvolle Bilanz der HTG Herren. Zum Saisonabschlussessen bei (meist) gesunder italienischer Kost fanden sich fast alle Spieler der Erfolgsmannschaft ein. Coach Helmut Wolf war voll des Lobes – er musste leider auf den kurzfristig erkrankten und fehlenden Coach Sebastian Lübeck auskommen – und hatte für jeden Spieler eine wertschätzende Karte oder eine Ehrung mit Aufmerksamkeiten vorbereitet:


HTG Urgesteine Max Melcher und Ivan Seneka – beide Co-Kapitäne – wurden für „Eine Dekade Treue“ geehrt. Beide sind genau so lange (Dekade = 10 Jahre ; ) wie Trainer Wolf ununterbrochen bei den 1. Herren aktiv und wichtige Säulen des Erfolgs.


Colin Warns wurde als „glue guy“ ausgezeichnet. Er tut viele Dinge, die nicht in der Statistik auftauchen und hält das Team zusammmen. Auch er ist ein HTG Eigengewächs und ist schon lange – mit kurzen Unterbrechungen – bei der HTG als wichtiger Spieler dabei. Zudem unterstützte er nach seinem Schulabschluss und vor seinem Studium als Trainer und Bundesfreiwilligendienstleistender seinen Heimatverein.


Als MVP, wertvollster Spieler der Saison, wurde Heimkeher Max Pitsch gewürdigt. Max wurde als Jugendspieler in der HTG Basketballabteilung ausgebildet, war der erste HTG Jugendspieler 2012 der an einer Sichtung des Deutschen Basketball Bundes zur Jugendnationalmannschaft teilnahm und zeigte sich nach seiner studienbedingten Rückkehr nach Bad Homburg als einer der besten, wenn nicht als der Beste Spieler der Liga.


Abschließend wurde Damjan Mitrovic für seine zahlreichen und außerordentlichen Erfolge als Spieler und Trainer der HTG geehrt. Bereits als Jugendspieler in der HTG aktiv, erkämpfte er sich seinen Platz mit stetiger Weiterentwicklung als Leistungsträger bei den ersten Herren. Zudem kümmerte sich der lizenzierte C-Trainer und Schiedsrichter maßgeblich um den männlichen Bereich im U10 bis U14 Alter und konnte zahlreiche Medaillen bei Hessenmeisterschaften als Head Coach und Co-Trainer gewinnen. Viele weitere Erfolge z.B. als Trainer, z.B. beim Schulwettbewerb „Jugend trainert bei Olympia“ mit „seiner“ Humboldtschule komplettieren Damjans Erfolgsstory. Der in mehreren Studiengängen erfolgreiche erst 25-jährige(!) beendet studien- und berufsbedingt vorerst seine umfangreiche Trainerkarriere, wird aber noch vollumfänglich als Spieler der 1. Herren und sporadisch als Co-Trainer bei der Oberliga MU16-1 bei der HTG mitwirken.


„All diese Auszeichnungen und Ehrungen stehen stellvertetend für das ganze Team. Man gewinnt und verliert gemeinsam, nie alleine! Mit viel Teamgeist, menschlicher und spielerischer Qualität, sowie dem berühmten Quäntchen Glück konnte diese Erfolgsstory geschrieben werden. Bereits jetzt hat sich ein guter Spieler für kommende Saison der Mannschaft angeschlossen und es gibt viele Anfragen und Trainingsgäste von außerhalb. Das zeigt, dass sich gute Arbeit herumspricht und auch der HTG Herrenbereich im Umkreis wahrgenommen wird.“, so ein sehr zufriedener Coach Helmut Wolf