Spitzenspiel geht an Bamberg

350x350

Das war knapp!

Mit der Revanche für das verlorene Hinspiel wurde es zwar nichts, doch das ohne Garmendia und Huggins angetretene Team der Falcons Bad Homburg schlug sich am Samstag mehr als achtbar gegen den Spitzenreiter der 2. Basketball Bundesliga DJK Don Bosco Bamberg. Lange Zeit führten die Basketballerinnen der HTG Bad Homburg – lautstark von den zahlreichen Fans unterstützt – gegen den Tabellenführer, erst im letzten Viertel übernahmen die Gäste die Kontrolle und siegten letztlich knapp mit 67:64.

Es war ein tolles Spiel, sehr gute Werbung für den Damen Basketball.  Auf Seiten der Bad Homburgerinnen war es erneut der 18jährige Publikumsliebling Isabel Gregor, die mit ihrer aggressiven Verteidigung und ihren schnellen Händen und Beinen für Furore sorgte. Mit 18 Punkten und tollem Spiel wurde sie Topscorerin ihres Teams, dicht gefolgt von Geri Georgieva, die dazu auch noch eine Macht unter den Körben war, obwohl Bamberg dort deutliche Größenvorteile hatte.

Am Ende waren es Kleinigkeiten die über Sieg und Niederlage entschieden, in diesem Fall mit dem besseren Ende für Bamberg.

Gute Besserung an Bambergs Michaela Wildbacher, die sich im ersten Viertel verletzte.