Zum Sieg gekämpft…

Basketball-Saison 2020/21

…haben sich die Falcons Bad Homburg gegen die Kia Baskets Schwabach. In einer bis zur letzten Sekunde spannenden Partie behielten die Falcons am Ende die Oberhand und gewannen mit 73:71 das letzte Spiel der Hauptrunde.

Nachdem Team und Helfer den obligatorischen Corona Schnelltest hinter sich gebracht hatten konnte es losgehen. Ohne etatmäßige Aufbauspielerinnen – Isi Gregor fehlte mit Bänderriss und Haley McDonald ist bereits zurück in Kanada – starteten die Falcons gut in die Partie. Mit geduldigem Passspiel fanden sie die freien Mitspielerinnen und auch die Quote von Außen war gegenüber den vergangenen Spielen deutlich verbessert. Doch zwischendurch wurde das Spiel der Falcons immer mal wieder hektisch, in diesen Phasen verloren die Brown Mädels oft den Focus und den Spielfluss. Auf Schwabacher Seite war es vor allem die Aufbauspielerin Hilaire, die die Verteidigung der Falcons öfter schlecht aussehen ließ, sie war mit 33 Punkten auch mit Abstand die beste Werferin ihres Teams.

Doch die Bad Homburgerinnen kämpften sich immer wieder heran. Wenige Minuten vor dem Ende waren sie mit 12 Punkten im Rückstand, doch mit einer Energieleistung drehten sie das Spiel in den letzen Sekunden und gewannen verdient mit 73:71. Die Falcons beenden die Hauptrunde in dieser verrückten Saison auf dem 2. Tabellenplatz der 2. Basketball-Bundesliga Süd und sind damit Vizemeister.

Nach dem Spiel wurde Ana Kammer mit Blumen, Teamfoto und Champagner verabschiedet. Nach 25 Jahren hängt Kammer nun endgültig ihre Basketballschuhe an den Nagel. Die Falcons bedankten sich bei ihr für die tolle Saison und ehrten sie für ihre erfolgreiche Basketball-Karriere.

Am kommenden Freitag und Sonntag stehen für die Falcons noch die Playoffs an. Auch wenn die Bad Homburgerinnen keine Aufstiegsambitionen haben, so müssen sie als Tabellenzweiter aus dem Süden gegen den Tabellenersten aus dem Norden antreten. David gegen Goliath. Denn mit den Rheinland Lions treffen sie auf ein Team mit 8 Profispielerinnen, (Romy Bär, Birte Thimm, Kimberly Pohlmann, Brianna Rollerson, Rowie Jongeling, Eva Ruppig, Rachel Theriot, Angela Katavic). Eine Herkules-Aufgabe für die Falcons,  vor allem vor dem Hintergrund der vielen Ausfälle im Team. Also werden die Falcons versuchen, sich bestmöglich aus der Affäre zu ziehen.

Das erste Spiel findet am Freitag, 30.4.21 um 19.45 Uhr im Primodeus Park statt. Das Rückspiel dann am Sonntag um 16 Uhr in Bergisch Gladbach.

Die Falcons bedanken sich schon heute bei ihren Sponsoren, Fans und Helfern, die diese ungewöhnliche Saison in der Pandemie ermöglicht und begleitet haben. Und sie sind dankbar, dass sie bis heute von coronabedingten Ausfällen verschont geblieben sind. Das strikte Hygienekonzept und die Disziplin der Spielerinnen haben dazu wesentlich beigetragen.

Falcons Bad Homburg: Abschied von Ana-Maria Kammer (c) GERHARD STROHMANN FREIER SPORTJOURNALIST UND FOTOGRAF Mitglied Frankfurter Sportpresse VDS 500233 Dorfborngasse 5 61273 Wehrheim/Taunus Konto: 105111703 Frankfurter Volksbank (BLZ 50190000) MwSt-pflicht: 19% Finanzamt 61248 Bad Homburg; Steuer-Nr. 03 872 60856 IBAN DE46 5019 0000 0105 111703 BIC FFVBDEFF Telefon 06081 981306 oder 0172 6975955 Telefax 06081 981307 e-Mail G.Strohmann@t-online.de