Was für ein Spiel !

IMG_5256

Wow – was für ein Spiel!!!Das war absolute Werbung für den Damenbasketball – die Begegnung zwischen den Qool Sharks Würzburg und den Falcons Bad Homburg hatte Tempo, Spannung bis zur letzten Sekunde, tolle Aktionen und 27 erfolgreiche 3-Punkt Würfe. Die Fans an den heimischen Bildschirm konnten zufrieden sein, wenn auch die Würzburger Anhänger ein wenig mehr als die Falcons Fans, gewannen doch die Sharks das Spiel quasi in letzter Sekunde mit 1 Punkt Vorsprung.

In diesem Spiel standen sich die beiden besten Mannschaften der 2. Liga Süd gegenüber. Wobei Würzburg mit Kathi Yohn (ehemals 1. Liga Marburg) die wohl beste 3er Schützin in ihren Reihen hatte. Und Yohn erwischte gerade gestern auch einen Sahnetag, versenkte 12 von ihren 18 Drei-Punktversuchen im Netz sowie 5 von 7 Freiwürfen. Damit erzielte sie 59 der 90 Punkte der Haie. Die Falcons Defense versuchte alles, doch die Sharks fanden durch geschicktes Passspiel immer wieder ihre Nummer 11 und -Yohn war es an diesem Tag egal ob ihr jemand auf den Füßen stand oder die Hand im Gesicht hatte – sie traf.In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein spektakulärer Schlagabtausch, bei dem sich keiner der beiden Kontrahenten absetzen konnte. 25:26 am Ende des 1. Viertels und 54:54 zur Halbzeit zeigen auf, wie eng die Partie von Beginn an war. Einziger Unterschied: bei den Falcons verteilte sich die Punkteausbeute besser, während die Würzburgerinnen frei nach dem Motto – jeder Ball zu Kathi Yohn – agierten. „Wir haben das einfach nicht in den Griff bekommen,“ so Falcons Coach Brown nach dem Spiel.

Nach dem Seitenwechsel ging es spannend weiter, Führungswechsel, weitere Dreier, aggressivere Verteidigung auf beiden Seiten. Vor allem Garmendia, Kammer, Kämpf und McDonald hielten die Falcons im Spiel. 5 Sekunden vor dem Ende lagen die Falcons mit einem Punkt vorne, Einwurf Würzburg – Ball zu Yohn, wohin sonst (diesmal jedoch am Korb) – Drehung, Sprungwurf, Korb – Sieg mit 90:89 für die Würzburgerinnen in einer Partie, die eigentlich keinen Verlierer verdient hätte.

Glückwunsch an Würzburg und Kathi Yohn.

Am kommendenSamstag geht es zu einem weiteren Auswärtsspiel nach Schwabach zu den KIA Baskets. Schwabach streamt über Facebook – also könnt ihr wieder von zu Hause aus anfeuern.